end cedits trash site miss book archieve diary

makes me sick





[mood bored ]
[music The Fray - She]



Argh, ich werd wahnsinnig! Bin seit Montag krank geschrieben und ich hatte echt keine Ahung wie ätzend sowas sein kann. Bin ja normal nie krank.
Hab mich am Sonntag Abend auch noch völlig normal gefühlt, außer vielleicht ein paar Bauchschmerzen, aber das hat Frau ja schon mal. Dann bin ich so um halb 2 "wach" geworden (hatte vorher auch nur sehr unruhig geschlafen) und musste erst mal nen Sprint zum Klo hinlegen. Tja, besser wurds dann die ganze Nacht nicht mehr, musste im ein einhalb Stunden Takt kotzen, geschlafen hab ich gar nicht und so nach dem 3. Mal hab ich dann auch die Hoffnung aufgegeben am nächsten Tag arbeiten gehen zu können. Und nein, ich hatte das ganze Wochenende keinen Alkohol getrunken, falls jetzt jemand wieder vorhat mir nen Vortrag zu halten, dass ich mir Hilfe suchen sollte -.- Ich denke der jenige weiß, dass er gemeint ist.
Irgendwann im Laufe des Tages bin ich dann auf Cola gekommen, die ist nämlich drinnen geblieben und ich musste wirklich mit mir kämpfen, da ich eigentlich gar keine Cola trinke, weil dieses Zuckerzeug gegen meine Prinzipien ist.
Na ja am nächsten Tag war ich dann beim Arzt, weil ich immernoch Bauchkrämpfe hatte. Ganze 4 Stunden saß ich da und hab gewartet. -.- Meine nette Hausärztin pendelte immer zwischen 2 Behandlungszimmern und ließ meins grundsätzlich aus, bis die Sprechstundenhilfe irgendwann merkte, dass ich immernoch da war und sie darauf hinwies. Die schrieb mich dann für den Rest der Woche krank und nun sitz ich immernoch hier.
Es ist unfassbar, was den ganzen Tag für eine Scheiße im Fernsehen läuft. Welcher normal denkende Mensch schaut sich sowas an? Am Mittwoch kam ich mir schon total verblödet vor. Gestern konnt ich zum Glück schon wieder n bisschen aufstehen und hab zwischendurch auch mal was anderes gemacht, aber auf das Fernsehprogramm am Nachmittag komm ich immernoch nicht klar.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich mal so auf meine Arbeit freuen würde, wie jetzt. Ätzende Woche. Morgen gehts als Entschädigung erst mal wieder in Funpark mit den Mädels. War ich jetzt immerhin seit Weihnachten nicht mehr, da wirds mal wieder Zeit . Herrliches Gefühl hier mal wieder rauszukommen! Schließlich muss mein turbulentes Jahr langsam mal losgehen. In meinem Magen wars ja schon turbulent genug.

Yay, nächste Woche müsste mein Sofa kommen! Endlich kommt das alte, durchgesessene Teil hier raus. Das war schon längst überflüssig.

So und jetzt werd ich den letzten Krankentag noch irgendwie rumbekommen. Werd gleich mal Staubsaugen und mich dann wieder an diesem überaus bereichernden Tv - Programm erfreuen.
16.1.09 18:04


Werbung


coming down to nothing





[mood gloomy]
[music The Fray - Over my head]

Frohes neues Jahr!
Ok, froh nicht unbedingt, aber es ist auch immerhin noch nichts schlimmes passiert.
Und so schlecht drauf wie ich dachte war ich Silvester gar nich, obwohl Boris hier noch fast voll aufm Tisch steht. Heißt, ich hab kaum was getrunken. Anna Hohensyburg wars arsch kalt. Standen da ca. 2 Stunden und nach ca. 5 Minuten taten meine Füße weh, nach ner halben Stunde hab ich sie nicht mehr gespürt. Was eigentlich gut war, so tats wenigstens nicht weh. War auch ordentlich voll da oben (teilweise n bisschen Assi aber das bin ich ja gewohnt ) und der Blick über Hagen war schon kuhl. Leider ziemlich neblig, aber man hat schon noch was gesehen.
Und ich hatte nen Glückskeks, in dem stand, dass ein turbulentes Jahr mich erwartet.
Das muss ja nich unbedingt positiv gemeint sein. Zum Glück glaub ich an so nen Mist nicht -.- . Und mir ist auch weder was schlimmes noch was tolles passiert. Mal wieder alles neutral, langweilig. Und so ne leichte Tendenz ins negative ist auch schon da. Meine Oma kam gestern ins Krankenhaus, weil sie irgendwelche Probleme mit ihrer Hüfte hatte und jetzt isses wahrscheinlich zusätzlich noch Krebs. Na gut, eigentlich hätte man sich sowas schon denken können, so gut drauf ist die ja schon lange nicht mehr. Sah auch zu Weihnachten furchtbar schlecht aus und ist voll abgemagert. Na ja, mal schaun was die nächsten Tage so bringen.

Hab mir gestern Abend die DVD von meiner Klassenfahrt aus der 10. Klasse angesehen, auf der mein erster Absturz bildlich dokumentiert ist. Furchtbar peinlich das ganze und davon gibts auch noch ca. 30 weitere Exemplare. War schon krass zu sehen, wie die alle sich verändert haben, innerhalb von 3 Jahren. Ich hatte voll die unförmige Figur.
Viele von denen vermiss ich voll, hät die da alle knuddeln können, bis auf ein paar Bratzen, bei denen ich echt froh bin, dass ich die nie wieder sehen muss. Bei deren Gerede bekommt man echt Aggressionen. Aber ansonsten wars schon ne kuhle Woche und ich glaub an dem Abend hat ich auch Spaß, so sah es zumindest aus .

Morgen wieder arbeiten, aber meine Lieblinge sind ja zum Glück wieder da! Auch wenn die sicher nich so froh darüber sind wie ich .
Seit Donnerstag starr ich ständig auf den Boris, vielleicht sollt ich ihn besser woanders hinstellen, bevor ich noch in Versuchung komme. Ich will ja morgen nicht mit nem Kater zur Arbeit kommen . Staubsaugen, aufräumen und putzen muss ich auch noch, also tu ich das mal jetzt.
4.1.09 18:24


the end





[mood content]
[music Three Doors Down - Let me go]



2008 krasses Jahr. Im positiven wie im negativen Sinne. Sau viel passiert, alles hat sich geändert.
Ich hab mein Abi gemacht, 13 Jahre Schule sind mit einem Schlag vorbei und man geht nicht mehr hin... Komisches Gefühl, einerseits war ich froh das alles los zu sein, andererseits hängt man schon an allem da...
Dann hab ich angefangen zu arbeiten. Der Anfang da war wohl die beschissenste Zeit meines Lebens. Alles ungwohnt und neu, viel Ärger. Zur gleichen Zeit war dann auch noch mit meinem Freund schluss, womit ich absolut nicht gerechnet hatte. Mir gings noch nie so dreckig wie in diesen Monaten. Aber man gewöhnt sich ja an alles und so ab November war ich dann doch ganz froh, dass alles so gekommen ist. Ab da schlug dann alles ins Gegenteil um. Ein paar Wochen lang war ich unglaublich glücklich, ich hät 24 Stunden am Tag jeden umarmen können. Ich glaub das war einfach die Erleichterung darüber, dass ich über den ganzen Mist weg war und dass überhaupt alles irgendwie besser wurde. Ich hab mich nicht mehr so allein gefühlt. Lag auf jeden Fall zum Großteil an meinen 3 Engeln.
Die haben mir 2008 doch noch gerettet .
Im Moment ging das zwar wieder ein bisschen zurück, aber es ist ok. Es könnte wesentlich schlimmer sein.

Wie jedes Jahr weiß ich nicht richtig was ich vom Jahreswechsel halten soll... Auch wenn das Jahr nicht der brüller war, will man irgendwie nich loslassen, wer weiß was nächstes Jahr passiert.
Dazu kommt dieses Jahr noch, dass es das erste Silvester ohne meinen Ex ist. Ist ungewohnt. So gegen 12 muss ich mich dann glaub ich echt zusammenreißen. Mir gehts ja ohne ihn eigentlich ganz gut, aber son bisschen fehlt er manchmal schon.

Na ja, ich werd schon nen schönen Abend mit meinen besten Freunden Jelzin (billiger Abklatsch von Wodka Gorbatschow) und dem anderen auf der Hohensyburg haben . Ist ja immer lustig. Und je mehr ich einen sitzen habe, desto weniger denk ich an den Jahreswechsel und werd auch nich melancholisch. Positiv denken, wird schon n kuhles Jahr. Hab ja auch viel selbst Einfluss darauf.

Also: Lasst die Korken knallen, denkt nicht an den Kater morgen, rutscht gut rüber und habt ein tolles 2009!!!
Bis nächstes Jahr
31.12.08 17:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de